fünfteiliges Zubehörpaket für Xiaomi

Zubehör für den Xiaomi Robot

Serviceroboter müssen sich nicht nur an ihrer Reinigungsqualität messen lassen. Auch der Preis benötigten Zubehörs entscheidet über die langfristige Rentabilität. Wie sieht es diesbezüglich beim Xiaomi Mi Vacuum Robot aus?

Ein Staubsaugerroboter hat gleichermaßen wie andere Haushaltsgeräte gewisse Verschleißteile, welche nach einer bestimmten Nutzungszeit ausgetauscht werden müssen. Hierbei handelt es sich um die beiden Bürsten, genauer die Haupt- sowie die Seitenbürste, ferner den Filter, welcher am Schmutzbehälter dafür sorgt, dass auch feinste aufgenommene Partikel nicht zurück in die Raumluft gelangen. Während insbesondere die Hauptbürste bei regelmäßiger Säuberung von Haaren und Textilfasern über ein dreiviertel bis ganzes Jahr ihren Dienst zuverlässig verrichten sollte, ist ein Filterwechsel in der Regel und je nach bewältigter Flächenleistung sowie dem typischen Verschmutzungsgrad alle 2 bis 3 Monate auszutauschen. Auf der Suche nach passendem Zubehör wird man als versierter Käufer auf Plattformen wie Aliexpress oder in einem der zahlreichen Onlineshops für chinesische Konsumartikel rasch fündig. Was derartige Produkte taugen, soll am Beispiel eines solchen Pakets an Zubehörteilen im Folgenden kurz beleuchtet werden.

Preis und Versand

Preislich liegt das fünfteilige Zubehörpaket im angemessenen Rahmen. Ganze 27,90 US-Dollar respektive 26,28 Euro gemäß des tagesaktuellen Eurokurses kostete das Set, wurde innerhalb von 3 Wochen aus China versandkostenfrei geliefert und beinhaltet ausschließlich Originalzubehör seitens Xiaomi. Die Lieferung kam sicher verpackt, ausgeliefert durch DHL, schneller als in der dargebotenen Lieferzeit von max. 60 Tagen an. Im Fall von Bestellungen bei chinesischen Onlineversandhändlern sollten im Vorhinein alle Angaben zur möglichen Lieferzeit, entstehenden Versandkosten sowie zusätzlichen Unkosten in Bezug auf die Einführung in den deutschen Wirtschaftsraum eingehend überprüft werden. Für die in Höhe von ca. 27 Euro zu Buche schlagende Bestellung entfiel laut Deklaration keine Einfuhrumsatzsteuer (EUSt), welche bereits ab 22 Euro für Einfuhren aus dem nichteuropäischen Ausland fällig werden. Zollgebühren sind hingegen erst ab einem Gesamtwarenwert von über 150 Euro inklusive Versandkosten verpflichtend.

Qualität

Die dargebotenen Artikel sind Originalprodukte von Xiaomi, baugleich derer, welche bei Lieferung des Roboters enthalten sind und nach erster Sichtprüfung von durchweg hoher Qualität. Welche Leistung die Einzelteile, insbesondere die Filter sowie die Hauptbürste im täglichen Einsatz des Xiaomi Mi Vacuum Robot vollbringen werden, bleibt abzuwarten. Dennoch scheint hier größere Sorge fehl am Platz. Für den abgerufenen Preis von knapp 27 Euro bieten die Produkte ein tolles Preis-Leistungsverhältnis und machen den Xiaomi Mi Vacuum Robot auch im Betrieb zu einem der günstigsten Qualitätsserviceroboter am Markt. Man bedenke, ein einzelner Filter für die Modelle VR100 oder VR200 von Vorwerk kostet zur Zeit im Original 15 Euro, eine Hauptbürste jeweils 25 Euro. Somit scheinen sich die Kosten in Bezug auf den Verschleiß des Xiaomi Robot über die gesamte Laufzeit gering zu halten und können beispielsweise durch Einsatz eines Papiervorfilters weiter erfolgreich reduziert werden, ohne den Roboter in seiner Funktion zu beeinträchtigen.

Papierfilter mit umlaufender Gummidichtung
Papierfilter mit umlaufender Gummidichtung
Kombibürste (Borsten und Lamellen)
Kombibürste (Borsten und Lamellen)
Seitenbürste mit ausladenden Armen
Seitenbürste mit ausladenden Armen

Fazit zum Zubehör

Der Xiaomi Staubsaugerroboter besticht nicht nur durch einen günstigen Kaufpreis bei allen gebotenen Nachteilen zu Lasten des Käufers im Falle eines Defekts (*). Auch das Zubehör besticht durch einen guten Preis bei angemessener Qualitätsanmutung und verleiht dem Mi Vacuum Robot hierdurch den Status eines günstigen Haushaltshelfers im Alltag.

* Nachteile: fehlende Garantie, keine CE-Kennzeichnung, Reparatur nur bei Übersendung des Roboters nach China möglich, die hierbei entstehenden Kosten trägt der Geschädigte selbst, voraussichtlich mehrwöchige Wartezeit auf Austausch- oder Reparaturgerät

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.