App-Steuerung des iRobot Braava jet 240

Komfortable App-Steuerung des iRobot Braava jet 240

iRobots jüngster Spross des Segments Wischroboter lässt sich komfortabel per Anwendung bedienen. Welche Möglichkeiten und Vorteile bietet die App-Steuerung des iRobot Braava jet 240 mittels iRobot Home?

Während Staubsaugerroboter hinsichtlich ihres Verkaufserfolgs in den vergangenen ein bis zwei Jahren stark davon profitierten, per App-Steuerung bedient, eingestellt und/oder gesteuert zu werden, gilt die Einbindung eines Wischroboters in herstellerseitig offerierte Anwendungen für iOS und Android als neu. Bei Einsatz eines solchen Haushaltshelfers wird schnell deutlich: Das entsprechende Modell muss im Vorhinein einer Verwendung mit mehr oder minder großem (Zeit)Aufwand für den kurzweiligen Einsatz des Säuberns wischbarer Hartböden vorbereitet werden:

  • Einfüllen von Wasser,
  • Auswahl und Eingabe des passenden Reinigungszusatzes,
  • Einsetzen des entsprechenden Tuchaufsatzes (trocken, feucht, nass),
  • evtl. Aufstellen einer Virtual-Wall-Lösung zum Absperren sensibler Bereiche.

Inwiefern kann bei solch vorbereitenden Maßnahmen schlussendlich eine Fernsteuerung über die angebotene App hilfreich sein? Immerhin hält man als NutzerIn den jet vor Reinigungsstart gleich mehrmals in Händen und muss ihn zudem am erwählten Ausgangspunkt des Wischvorgangs absetzen. Ein Einschalten per App-Software scheint hier auf den ersten Blick völlig sinnfrei. Einige AnwenderInnen berichten des Weiteren von stark abweichenden Werten der verbleibenden Akkukapazität im Vergleich zur gemessenen Restlaufzeit des Roboters. Auch die Verbindung zum Roboter, welche lediglich über einen Radius von bestenfalls 10 Metern aufrecht erhalten wird dank stromsparender und doch störungsanfälliger Bluetooth-Übertragungstechnik suggeriert in manchem Anwendungsfall eher ein Ärgernis als echten Mehrwert. Und die eigentliche Einrichtung?

 

App-Steuerung des iRobot Braava jet 240

Ist die iRobot Home App für iOS und Android einmal installiert, geht der eigentliche Verbindungsvorgang zwischen Roboter und Smartphone oder Tablet leicht von der Hand, wie sich den folgenden Screenshots für Android-Endgeräte entnehmen lässt.

 

Einrichten des jet 240

Nach dem erfolgreichen Aufbauen einer Verbindung empfängt iRobot den unbedarften bzw. die unbedarfte NeukundIn mit zahlreichen Hinweisen zur Nutzung der Home App. Die Informationen und Hinweise werden von einem kleinen Video begleitet und sind derart umfassend, dass bei niemandem im Anschluss an die kurze Einweisung Fragen offen bleiben sollten. Auch im Nachhinein lässt sich die lehrreiche, anderthalbminütige Videosequenz jederzeit abrufen über den Bereich Weitere Informationen, Hilfe und Begrüßungsvideo. In diesem werden Punkte abgehandelt wie Akkuaufladung, Auswahl und Einlegen des Reinigungstuches, Befüllen und Entleeren des Tanks, Sicherheitshinweise, Leistungsmerkmale des Roboters und Bedienung des jet 240.

 

Überblick über Status

Der Braava jet 240 signalisiert über die App zu jederzeit seinen Status. Über Texthinweise und Symbole weist der Roboter auf den Verbindungsstatus und/oder -abbruch hin, auf ein fehlendes Tuch oder den gewählten Tuchtyp bei eingelegtem Reinigungsaufsatz oder klärt bei Abbruch eines aktiven Reinigungsvorgangs über die weiteren Schritte auf. Anhand der Hinweise ist man jederzeit im Bilde, ob ein Tuch eingelegt ist, welcher Typ gewählt wurde, ob der Roboter noch am Reinigen ist oder der Vorgang bereits erfolgreich beendet wurde. Auch ein Festfahren wird umgehend signalisiert und ermöglicht einen zeitnahen Eingriff.

 

Ein- und Hilfestellungen

Bei erstmaliger Nutzung überrascht die Fülle an sinnvollen, sehr umfangreichen, informativ bebilderten Anweisungen und Hilfestellungen zur Nutzung des jet. Die App bietet Einblicke in die Bedienungs- oder Schnellstartanleitung, in Details zur Garantieabwicklung und ermöglicht auf komfortablem Wege die Kontakataufnahme mit iRobot bei Problemen oder weiterführenden Fragestellungen. Alle diese Funktionen sind eingebettet in die App-Oberfläche, iRobot zeigt sich in diesem Punkt äußert vorbildlich. Einstellungen lassen sich im gleichnamigen Untermenü vornehmen und beinhalten die Wahl des Roboternamens, die Anpassung der Wassermenge bei Wahl des jeweiligen Tuchtyps (Nass- und Trockenwischaufsatz in Variante Ein- und Mehrweg) zwischen wenig, mittel und viel Wasser, die Auswahl der Maßeinheit des metrischen Systems, , die Möglichkeit der Entfernung und des Zurücksetzens des jet 240 über die App als auch die Versions- und Seriennummer von App und Roboter.

 

Virtual-Wall-Modus

iRobot hat für seinen kleinen Ableger des 390t einen Absperrmechanismus vorgesehen, welcher in so mancher Situation hilfreich sein dürfte. Insbesondere bei Spielecken in Wohn- oder Kinderzimmern, bei Kabelgewirr unter Kommoden und TV-Schränken kann der Virtual-Wall-Modus des jet 240 gute Dienste leisten. Auch dieser wird in der App hinreichend erläutert und selbst am Gerät über entsprechende Hinweis-LEDs sowie -töne signalisiert. Das Ein- und Ausschalten kann über die App vorgenommen werden, selbst während des Betriebs des Roboters.

 

Spot-Reinigungsmodus

Gleichfalls wie bei zahlreichen Modellen der iRobot Roomba Serien ist auch im jet 240 ein Spot-Reinigungsmodus integriert. Die zu säubernde Fläche nimmt ein Quadrat von 1 x 1 Meter ein und dient vorrangig dazu, kleinere Bereiche bequem zwischendurch reinigen zu können. Auch hier hilft ein Schaubild, den Roboter entsprechend den Vorgaben des Herstellers sinnstiftend einzusetzen.

Spot-Reinigungsmodus
Spot-Reinigungsmodus

 

Fazit

App-Installation und Verwendung sind ausdrücklich keine Pflicht. Der Braava jet 240 von iRobot ließe sich praktikabel bzw. komfortabel ohne größere Einbußen des Funktionsumfangs auch über das Gerät selbst bedienen. Ein Verzicht auf die App-Integration bedeutete dennoch einen ebensolchen auf die Möglichkeit der Einstellung von Wassermenge und Tuchtyp sowie den Virtual-Wall-Modus, welcher zuerst innerhalb der Anwendung aktiviert werden muss, um diesen letztendlich nutzen zu können. Gleichfalls stünden die zahlreichen Hilfestellungen, der Zugang zu den zentralen Anleitungen als auch die sehr produktive Form der Kontaktaufnahme mit dem Hersteller selbst nicht zur Verfügung. Wer auf derlei Spielereien bereitwillig verzichten kann bzw. mag, dem sei die rein geräteseitige Bedienung empfohlen. Allen anderen seien die Vorteile der Einbindung und Bedienung per Bluetooth über die iRobot Home App ans Herz gelegt, welche sich zumindest bei Ersteinrichtung des Geräts bezahlt machen und NeueinsteigerInnen als wertvolle und leicht verständliche Unterstützung dienen. Über die Datensicherheit auf konzerneigenen iRobot-Servern kann aufgrund fehlenden Einblicks in die Art und den Umfang gespeicherter Kundeninformationen kein abschließendes Urteil getroffen werden. Es sollte dennoch davon ausgegangen werden, dass neben Standort, Email, Gerät und Betriebssystem auch beim jet 240 zahlreiche andere, durchaus sensible Kundendaten über Jahre vorgehalten werden dürften. Wie sicher diese gegen externe, ungewollte Zugriffe sind, wird die Zukunft offen legen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.