Kartenspeicherung und Virtual Wall für Neato Botvac D3 & D5 Connected

Kartenspeicherung & Virtual Wall für Neato Botvac D3 & D5 Connected

Neato Robotics enttäuscht die Stammkundschaft nicht und bessert auch bei seinen Auslaufmodellen softwareseitig nach. Kartenspeicherung und Virtual Wall für Neato Botvac D3 & D5 Connected erweitern den Funktionsumfang der beliebten Roboter um sinnvolle Features. Alle relevanten Informationen erfahren Sie im folgenden Artikel

Es ist soweit. Neato löst sein Versprechen ein und präsentiert mit dem Firmware-Update xy die Optionen Kartenspeicherung und Ausgrenzung per No-Go-Linien für die beiden nunmehr auslaufenden Robotermodelle Neato Botvac D3 Connected und Neato Botvac D5 Connected. Waren die hilfreichen Funktionserweiterungen bis vor kurzem ausschließlich KundInnen des Flaggschiffes Neato Botvac D7 Connected sowie dem Nachfolger des D5, dem Neato Botvac D6 Connected vorbehalten, beglücken die Newarker nun auch jene Kundschaft, die ab Oktober 2016 zu einem der beiden Vorgängermodelle griff. Angekündigt hatte Neato Robotics diesen Schritt im Zuge der Produktvorstellungen auf der IFA 2018 in Berlin. Dass das Update noch vor Weihnachten erscheinen würde, hatte so mancher im Vorfeld bezweifelt. Umso überraschender führte das Unternehmen still und heimlich die Neuerungen per aktualisierter Firmware ein.

Ist man mit den Vorteilen der Kartenspeicherung vertraut, stellt die Bedienung keinerlei Hürde dar. Per manueller Wahl der Option „Grundriss erstellen“ wird der Prozess angestoßen. Eine Hauptkarte wird generiert, welche die Grundlage für alle weiteren Möglichkeiten der Ausgrenzung bietet. Per Absperrlinie kann ein Zimmer vorübergehend unbefahrbar gemacht werden, eine Nische separiert oder mit Hilfe weiterer Linien ein Bereich ausgegrenzt werden. Ist dieser rechteckig, bietet sich die Nutzung der Sperrzone an, welche eingezeichnet, verschoben und entsprechend angepasst werden kann, bis sie beispielsweise einen Teppich zuverlässig absperrt. Einmal eingezeichnete Bereiche, Linien und Flächen können in Folge häuslicher Veränderungen jederzeit an die neuen Umstände bzw. Gegebenheiten angepasst werden. Auch lässt sich eine Karte löschen, um diese bei Bedarf neu zu erstellen.

Mehrere Etagen & Linien satt

Insgesamt können auf diese Weise 3 Karten erstellt, gespeichert und mit einer aussagekräftigen Bezeichnung versehen werden. Auf diese Weise lassen sich verschiedene Stockwerke inkl. aller zugehörigen Linien und Zonen anlegen und für künftige Reinigungsdurchgänge verfügbar halten, ohne ein jedes Mal eine neue Karte erstellen lassen zu müssen. Neato schließt mit dem App-Update auf Roboter von Ecovacs, 360 oder Xiaomi auf, die im ähnlichen Preisbereich unter 500 Euro mit derlei überzeugenden Features um Kundschaft werben. Einzig die Modelle Ecovacs Deebot Ozmo 930 und Ecovacs Deebot 900 beherrschen darüber hinaus führende Funktionen wie die automatische Erkennung von Zimmern und Bereichen im eigenen Haushalt, deren Abspeicherung und die darauf basierende Einzel- oder Mehrzimmerreinigung, natürlich zeitgesteuert. Hier zeigt der chinesische Marktführer im Segment Servicerobotik seine ganze Expertise. Nur iRobot scheint aktuell in der Lage, mit den Software-Möglichkeiten des kürzlich in den USA vorgestellten und erschienen Modells iRobot Roomba i7 weitere Schmankerl wie das Generieren und Speichern von insgesamt 10 Karten dar zu bieten. Ob andere Unternehmen wie die Wuppertaler Vorwerk-Gruppe inkl. der im letzten Jahr übernommenen Tochter Neato Robotics oder Xiaomi alsbald nachziehen werden, bleibt abzuwarten.

Fazit

Der jetzige Schritt, KundInnen eines Neato Botvac D3 & D5 Connected die Kartenspeicherung nicht vorzuenthalten und derlei Funktionen des Roboters bzw. der App durch ein Update auszuweiten, ist aller Ehren wert und zeugt vom Bestreben, die Stammkundschaft längerfristig zu binden, indem man Zugeständnisse macht und auch Auslaufmodellen wichtige Neuerungen nicht automatisch vorenthält. Weitere Aktualisierungen des Funktionsumfangs in naher Zukunft sind hingegen nicht mehr zu erwarten. Womöglich war das Einräumen der Kartenspeicherung die letzte große Aktualisierung, die beide Modelle erfahren werden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.